Ohne Worte, oder Eine Horrorgeschichte für Männer.

Sitze am Tisch, zwei Tierärztinnen neben mir. Eine rechts, die Andere links. Quasi umzingelt. Das Thema kreist um Kastrationen von Rüden. Ich werde ruhig. Und ob Sie danach einen Sack mit Silikoneiern bekommen sollen. Das Schicksal diskutieren Frauen. Ich denke „Scheiss Emanzipation“, aber ich schweige. Es wird unbehaglich. Ein Angstgefühl steigt auf. Dann Phantomschmerzen. Ich stehe auf. Lieber räume ich Geschirr ab. Außerdem ist der Messerblock näher bei mir. Sicher ist sicher. Wobei, richtig sicher fühle ich mich noch nicht. Irgendwann muß ich auch schlafen. Irgendwann. Heute sehr spät. Sehr, sehr spät. Sicher ist sicher. Aber ganz sicher ist man(n) nie. Gute Nacht.

Wo ist das in München?

Um die Wahrheit zu sagen, habe ich keine Ahnung wie das Platz, bzw. der Minipark heißt, aber er befindet sich gleich hinter dem Marionttentheater, bei der Feuerwehr , mitten am Altstadtring…